14.09.2019 in Kommunalpolitik

Mehr Sicherheit für Fahrradfahrer und Fußgänger

 

SPD-Fraktion stellt Antrag für Verbesserungsmaßnahmen „Am Dölhof“ und an der „Osnabrücker Straße“

Es ist eigentlich erfreulich: Infolge der Klimadiskussion und diverser Aktionen für mehr Bewegung nimmt der Radverkehr stetig zu. Doch Fahrradfahrer und Fußgänger leben bisweilen gefährlich. So ist die Zahl der 2018 in Deutschland im Straßenverkehr tödlich verunglückten Fahrradfahrer zum Vorjahr deutlich um 63 auf 445 Menschen (16,5 Prozent) angestiegen, darunter 21 Kinder. Insgesamt passierten 2018 sogar 96.337 Verkehrsunfälle mit Radfahrern auf deutschen Straßen. „In Anbetracht dieser Zahlen und mit Blick auf die Radfahrer und Fußgänger bei uns in der Gemeinde Westerkappeln müssen allen Verkehrsteilnehmern klare Regeln an die Hand gegeben werden“, fordert SPD-Ratsmitglied und Vorsitzender des Bau- und Tiefbauausschusses Winfried Raddatz. Deshalb hat die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Westerkappeln jetzt einen Antrag für Verbesserungsmaßnahmen insbesondere an den Straßen „Am Dölhof“ und an der „Osnabrücker Straße“ gestellt.

SPD Antrag          

 

13.09.2019 in Kommunalpolitik

Bahnhof Velpe auf dem Prüfstand

 

Der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann hat jetzt Vertreter der Deutschen Bahn, des ZVM und die Westerkappelner Bürgermeisterin Frau Große-Heitmeyer an einen Tisch gebracht, um eine mögliche Reaktivierung des Velper Bahnhofs erneut zu prüfen.

 

Pressemitteilung

 

01.09.2019 in Landespolitik

Straßenausbau: CDU/FDP bittet Anlieger auch weiterhin zur Kasse

 

SPD-Landtagsabgeordneter Sundermann: „Gesetzentwurf der Landesregierung löst keine Probleme“

Wenn es nach der schwarz-gelben Landesregierung in Düsseldorf geht, sollen Anlieger von kommunalen Gemeindestraßen auch zukünftig für Ausbaumaßnahmen an den Straßen zahlen. Der Landtagsabgeordnete für das Tecklenburger Land, Frank Sundermann (SPD), hat den jetzt von der Landesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes kritisiert: „Das Vorhaben von Schwarz-Gelb löst überhaupt keine Probleme. Es bleibt bei einem ungerechten System, das durch noch mehr Bürokratie weiter verkompliziert wird.“

Pressemitteilung

 

07.08.2019 in Ortsverein

Ferienspaß: Westerkappelner SPD richtet Minigolfturnier aus

 

Die erfolgreichen Minigolfer

Auf den 18 Bahnen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten war Fingerspitzengefühl gefragt. Ein bisschen zu wenig oder zu viel Schwung und schon blieb die Kugel vor dem Zielloch liegen oder kullerte zum Ärger der 11 teilnehmenden Kinder wieder zurück. Der SPD-Ortsverein Westerkappeln hat auch in diesem Sommer im Rahmen des WeSpE-Ferienspaßprogrammes ein Minigolfturnier ausgerichtet. Begrüßen konnte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende und Organisatorin Ulla Kropf die Kinder auf dem Freizeithof Höveringhausen in Mettingen. "Ich freue mich, dass ihr heute euer Geschick bei dem hervorragenden  Minigolfwetter unter Beweis stellen wollt." Nachdem die Regeln erklärt und die ersten Probeschläge gemacht waren, wurde es ernst. Ab sofort zählte jeder Schlag. Aber Übung macht bekanntlich den Minigolf-Meister. Bevor die Sieger errechnet wurden bekamen die Minigolfspieler ihr zur Stärkung verdientes Eis. Für die ersten drei Sieger gab es Pokale.

 

21.07.2019 in Ortsverein

Zu Besuch bei der EU - SPD-Ortsverein Westerkappeln organisiert viertätige Straßburg-Fahrt

 

So kurz nach der Europawahl und der Suche nach einer Kommissionspräsidentin sind die EU und das Europäische Parlament zurzeit in aller Munde. Daher hatte die SPD-Ortsvereinsvorsitzende aus Westerkappeln, Ulla Kropf, keine große Mühe, genügend Teilnehmer für eine viertägige Studienreise ins Elsass zusammen zu bekommen. So startete vergangene Woche ein voll besetzter Reisebus vom Bahnhof in Westerkappeln aus mit dem Ziel Emmendingen am Rande des Schwarzwaldes. 

„Von hier aus steuerten wir verschiedene Ziele in Frankreich und Deutschland an. Unser erstes Ziel und sicherlich auch Highlight dieser Fahrt war das Europäische Parlament in Straßburg. Es war in seiner spektakulären Architektur aus dem Jahr 1999 und den hohen Sicherheitskontrollen, die wir zunächst passieren mussten, durchaus beeindruckend und spektakulär. Den Abgeordneten bietet es aber überraschend beengte Büroverhältnisse“, sagte Kropf. Anschließend erschloss sich die 45-köpfige Reisegruppe Straßburg zu Fuß auf einer kurzweiligen Stadtführung.Selbst das gemeinsame Abendessen stand ganz unter dem Motto „Europa“, als zur Überraschung ein Europaquiz organisiert wurde, bei dem 13 Fragen rund um das Europäische Parlament beantwortet werden mussten. Gefragt wurde beispielswiese nach den Gründungs- und weiteren Mitgliedsstaaten, nach der Flagge der Europäischen Union oder nach der Anzahl der Abgeordneten. Immerhin sechs Teilnehmer hatten alle Fragen richtig beantwortet, sodass schließlich das Losglück entscheiden musste: „Am nächsten Tag haben wir die Städte Freiburg und Colmar besucht. Letztere wird auch als Perle des Elsass bezeichnet. Und da wir schon einmal in der Gegend waren, durfte eine Weinprobe in der Region Kaiserstuhl natürlich nicht fehlen“, berichtete Kropf. Nach dem letzten gemeinsamen Frühstück ging es dann am Sonntagmorgen zurück in die Heimat. Kropf: „Wir sind zum Glück sehr gut und ohne Stau durch den Verkehr gekommen. 

 

ZAHL DES MONATS

  November 2019

  

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.12.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Offenes Frühstück mit der SPD-Fraktion

12.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Ratssitzung

Unser Vertreter im Landtag

    Frank Sundermann

Erfahren sie mehr über Frank Sundermann

Mitglied werden

Counter

Besucher:2
Heute:48
Online:1